P. Gianluca Carlin
Infos / Termine / Angebote / Anmeldungen

P. Gianluca Carlin

Im August 2009 bin ich von Emmendingen (einer Kreisstadt in der Nähe von Freiburg) nach Köln gezogen. Ich bin Mitglied einer ordensähnlichen Gemeinschaft, der Priesterbruderschaft der Missionare des Hl. Karl Borromäus, die zur größeren kirchlichen Bewegung "Gemeinschaft und Befreiung" gehört. Nachdem wir eine neue Niederlassung im Erzbistum Köln eröffnet haben, habe ich nicht nur einen neuen Wohnort in Köln-Weiler bekommen (wo ich zusammen mit anderen drei Priestern wohne), sondern auch eine neue Aufgabe: Seit August 2009 bin ich Schulseelsorger am St. Ursula-Gymnasium und an der Elisabeth-von-Thüringen Realschule. Vorher war ich 15 Jahre lang in der Pfarr- und Krankenhausseelsorge tätig, die letzten sieben Jahre als leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen. In diesen Jahren durfte ich auch in der Grundschule unterrichten.  

Zum Priester wurde ich 1995 in Rom geweiht.Vor dem theologischen Studium, das ich in Rom begonnen und Freiburg i. Br. mit der Promotion abgeschlossen habe, habe ich in Triest Philosophie studiert und die Prüfungen für das Lehramt in Italienisch, Lateinisch und Philosophie abgelegt. 

Neben meiner Aufgabe in den Schulen begleite ich als Priester und Seelsorger zusammen mit meinen Mitbrüdern die Mitglieder unserer Gemeinschaft. Insbesondere bin in der Jugendarbeit tätig und leite einige Angebote und Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Studenten, die aber für alle offen stehen. 

2013 habe ich zusammen mit einigen Freunden das "Rhein-Meeting" ins Leben berufen, dessen Vorsitzender ich bin. Es ist ein Kulturereignis und -forum, das in Köln jährlich stattfindet. Die Veranstaltungen stehen allen Interessenten offen.